Combattre les taupes dans la maison et sur les pommes de terre


Dans Cet Article: Merkmaleder Drahtw√ľrmer
Drahtw√ľrmer sind die Larven der Elateridae, der sogenannten Schnellk√§fer. In Mitteleuropa gibt es etwa 150 verschiedene Arten an Schnellk√§fern. Dabei sind jedoch nicht die 0,8 bis 1 cm langen K√§fer, die einen lang gestreckten, abgeflachten und schwarz gl√§nzenden oder braunen K√∂rper haben, kultursch√§digend, sondern es sind die Larven, die Drahtw√ľrmer. Es gibt in Deutschland etwa 15 bis 20 verschiedene Arten von Schnellk√§fern, deren Larven an Zierpflanzen sch√§digend sind. Meist sind es die Drahtw√ľrmer der Agriotes spp. die an unterirdischen oder bodennahen Pflanzenteilen, also auch den Kartoffeln fressen. Daneben fressen sie Humus und sind R√§uber. Die Schnellk√§fer legen ihre Eier bevorzugt in dichten, ungest√∂rten und feuchten Best√§nden ab. Dabei werden die Eier dicht unterhalb der Oberfl√§che des Bodens abgelegt. Die Eier werden einzeln oder in kleineren Gelegen bis zu acht Eier mit einer Gr√∂√üe von 0,5 mm und einer wei√ülichen F√§rbung abgelegt. Jedes Weibchen ist in der Lage bis zu 160 Eier abzulegen. Die Larven schl√ľpfen etwa vier bis sechs Wochen nach der Ablage der Eier und haben eine Gr√∂√üe von 1,5 mm. In den darauffolgenden drei bis sechs Jahren wachsen die Larven bis zu einer L√§nge von etwa 3 cm an. Im Laufe eines Jahres gibt es zwei fressaktive Phasen beide Larven. Die erste Phase dauert etwa von M√§rz bis Mai an, die zweite Phase ist von September bis Oktober. Im Sommer bei w√§rmeren Temperaturen ziehen sie sich in tiefer gelegene Bodenschichten zur√ľck.
Biologische und nat√ľrliche Bek√§mpfungs- und Abwehrmittel
Wer Drahtw√ľrmer im Haus oder Garten hat, m√∂chte hier keine chemischen Insektenvernichtungsmittel einsetzen, da sich hier auch h√§ufig andere, nicht betroffene Gem√ľse- oder Pflanzensorten befinden. Es gibt einige nat√ľrliche Fressfeinde der Drahtw√ľrmer, die daf√ľr sorgen k√∂nnen, dass die Population zur√ľckgeht oder ganz verschwindet. Mit dazu geh√∂ren kleine Ameisenarten, H√ľhner, Eidechsen, Brackwespen, der Igel, Laufk√§fer, Zehrwespen, Maulw√ľrfe, Kr√∂ten, Rollwespen, die Maulwurfsgrille, bestimmte Vogelarten wie die Amsel, der Specht, der Storch, der Turmfalke, der Waldkauz, das Rotschw√§nzchen oder der Wiedekopf. Zudem t√∂tet der Pilz Metarhizium den Drahtwurm. Dieser ist jedoch momentan noch nicht im Fachhandel als Bek√§mpfungsmittel erh√§ltlich.
Wer die Drahtw√ľrmer bek√§mpfen m√∂chte, ohne sich eine zus√§tzliche Population an Insekten oder anderen Tieren zuzulegen, der kann die Population durch das Auflockern und Kalken des Bodens eind√§mmen. Die Larven m√∂gen keinen kalkreichen Boden, sondern sie bevorzugen saure PH-Werte. Zudem k√∂nnen in das betroffene Beet Tagetes oder Ringelblumen gepflanzt werden. Auch hier fressen die Drahtw√ľrmer die Wurzeln der Pflanzen an, gehen jedoch daran ein. Zudem kann das Setzen von Senf oder Meerettischstauden ein nat√ľrliches Mittel zur Bek√§mpfung von Drahtw√ľrmern darstellen. Nutzpflanzen sollten nicht zu eng ausges√§t werden, stehen sie nach dem Austreiben zu eng, sollten sie sofort pikiert werden. Die Beete mit Kartoffeln sollten nicht mit Mulch bedeckt werden.
souvent seulement la possibilité de dessiner des tranchées profondes dans le jardin. Ceux-ci sont remplis de fumier et sont restés là l'hiver. De plus, si possible, la partie jardin peut être submergée. Dans ce cas, les larves remontent et peuvent être enlevées à la main. Si les sections touchées sont fréquemment déterrées pendant la saison chaude, les larves sont remontées. Cela peut provoquer leur dessèchement d'une part, mais les oiseaux les dévorent.
Les agents de contr√īle chimiques
Bien que les produits de contr√īle des produits chimiques soient disponibles pour les fermes, dans les m√©nages priv√©s, cela est g√©n√©ralement interdit dans le cas du ver fil-de-fer. De plus, l'utilisation d'insecticides n'est g√©n√©ralement pas souhaitable, car il existe g√©n√©ralement √† proximit√© imm√©diate des plantes utiles qui peuvent √™tre endommag√©es par les insecticides ou qui ne sont plus adapt√©es √† la consommation. Dans le jardin priv√©, l'azote de la chaux peut √™tre utilis√© pour combattre les vers fil-de-fer. L'utilisation du champignon Beauveria bassiana et les rem√®des bas√©s sur ceux-ci se sont √©galement r√©v√©l√©s utiles pour le contr√īle.
√Ä conna√ģtre aussirDrahtw√ľrmerbeK√§mpfungpeu de temps
  • Le ver de fil est la larve de Saatschnellk√§fer, qui ressemble √† un ver.
  • Ils sont de couleur blanc jaun√Ętre et ont une t√™te marron.
  • Sur le c√īt√© ventral, il y a six pieds et la peau a une surface coriace et rugueuse.
  • Premi√®rement, les larves de taupin ne mesurent que quelques millim√®tres, mais leur croissance peut atteindre 5 cm de long.
  • Le col√©opt√®re rapide pond ses Ňďufs dans le sol et les petits vers fileux en sortent.
Im Prinzip k√∂nnen Drahtw√ľrmer auf fast allen Kulturfl√§chen auftreten. Die Drahtw√ľrmer fressen den Hals der Wurzel an und dringen so in das Innere der St√§ngel ein. Gerade Jungpflanzen werden so zu einem Absterben gebracht. Die Bek√§mpfung der Drahtw√ľrmer ist recht schwierig, wenn es sich um nur einige handelt, die gelegentlich Schaden anrichten. Pflanzenschutzmittel k√∂nnen hier meist nicht helfen, da die Drahtw√ľrmer im Boden leben und dort von den Mitteln nicht erreicht werden. Es empfiehlt sich daher sofort zu handeln, bevor sich die Drahtw√ľrmer noch weiter ausbreiten k√∂nnen.
  • Zu den nat√ľrlichen Feinden des Drahtwurmes geh√∂ren beispielsweise Ameisen, viele verschiedene Vogelarten, Eidechsen Igel und H√ľhner.
  • Meist findet man diese nat√ľrlichen Feinde jedoch nicht im Garten, daher muss man mit anderen Mitteln gegen diese Sch√§dlinge vorgehen.
  • Man sagt, dass Tagetes und Ringelblumen zu den nat√ľrlichen Feinden des Drahtwurms geh√∂ren, daher sollten diese Blumen angepflanzt werden.
  • Auch das Auss√§en von Senf oder das Setzen von Meerrettichstauden kann Erfolg versprechen. Die Drahtw√ľrmer sammeln sich auch an diesen Pflanzen.
  • Zudem lassen sich die Drahtw√ľrmer auch leicht mit einem K√∂der anlocken. Hierf√ľr eignen sich insbesondere Kartoffeln oder auch M√∂hren und R√ľben.

Carte Vidéo: Comment chasser naturellement les taupes ?.

© 2020 Fr.Garden-Landscape.com. Tous Droits Réservés. Lors De La Copie Des Matériaux - La Liaison Inverse Est Nécessaire | Plan Du Site